VOLLHYBRIDE (FHEV)

Im Gegensatz zum Mildhybridauto kann das Vollhybridauto (Full Hybrid Electric Vehicle=FHEV) kurze Strecken rein elektrisch fahren (serieller Hybrid). Voraussetzung dafür ist allerdings ein größerer Akku. Die Möglichkeit einer Aufladung von außen hat aber auch der Vollhybrid nicht. Der Akku wird vom Verbrennungsmotor geladen. Aus diesen Gründen ist für die Bundesregierung auch das Vollhybridauto keine Alternative und gibt folgerichtig beim Kauf eines Vollhybridautos auch keine finanzielle Hilfe. Diese hat dieses Auto bis heute scheinbar auch gar nicht nötig, denn es war in Deutschland im Jahre 2017 mit Abstand das meistverkaufte Auto mit einem elektrischen Antrieb.

 

Marktführer im Segment FHEV ist mit Abstand der Toyota-Konzern. Toyota könnte allerdings einer der Verlierer der neuen Entwicklung werden. Alle Hersteller setzten auf den neuen Plug-in-Hybridmotor. In diesem Segment ist Toyota zurzeit nur mit einem einzigen Modell, dem Prius verteten.









 

E-Mail