Die E-SUV-Offensive des VW-Konzerns

Gerald Balser, 27. Oktober 2020

 

Für den Umweltschutz ist das SUV die Ausgeburt des Teufels. Da verwundert es schon, dass dann gerade dieses Fahrzeug seit Jahren der Gewinner der monatlichen Neuzulassungen ist. Aktuell ist jedes dritte verkaufte Auto ein SUV. Nach langem Zögern stieg vor Jahren auch VW in das Geschäft mit dem Mittelklasse-SUV Tiguan ein und wurde auf Anhieb Marktführer, bis heute. Der Kompakt-SUV T-Roc steht bereits an der Spitze seines Segments und das neue Klein-SUV T-Cross ist auf dem besten Wege.

 

Was bei den Verbrennern so gut funktioniert hat, sollte doch auch bei den E-Mobilen klappen. Das neue vollelektrische Weltauto von VW wird nicht der Kompaktwagen ID.3, sondern das Mittelklasse-SUV ID.4 sein. Also nicht nur in Deutschland stürzen sich die Kunden auf das SUV. Gegen ein SUV, das weder mit Diesel noch mit Benzin, sondern mit Strom angetrieben wird, dürfte es aus umweltpolitischer Sicht auch keine Einwände mehr geben.


Erfolge wie die des VW Käfers, des VW Golf und aktuell des VW Tiguan sind nicht planber. Man kann nicht erwarten, dass sich solch große Erfolge mit nur einem einzigen Auto wiederholen.  Daher kann VW sich froh und glücklich schätzen, rechtzeitig einen Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) entwickelt zu haben (Siehe Modulares Baukasten-System!), der entsprechende derivate Fahrzeuge in kürzester Zeit serienreif entwickelt. Zur Unterstützung des ID.4 hat VW ein zusätzliches MIttelklasse-SUV-Coupé auf dessen Basis, den ID.5, bereits angekündigt. Aber nicht nur die Marke VW, jede Konzern-Marke wird ein vollelektisches SUV der Mittelklasse im Portfolio haben. Vorgesprengt ist Audi mit seinem recht teuren Q4 e-tron. Später wird die Version Q4 e-tron Sportback folgen. Der formschöne Enyaq von Skoda hat seine Weltpremiere hinter sich und der sportlich-aggressive Tavascan von Cupra noch vor sich. Porsche wird in zwei Jahren den Macan nur noch in der E-Version anbieten. Der VW-Konzern hat das Segment SUV in der Mittelklasse komplett abgedeckt.

 

VW ID.4

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)

 

45

58

77

204

204

306

330

420

520

ca. 37.000

VW ID.5

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)

 

45

58

77

204

204

306

330

420

520

ca. 40.000

Audi Q4 e-tron

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)

 

58

77

308

308

400

460

67.358

Audi Q4 e-tron Sportback

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


58

77

308

308

400

460

ca.70.000

Skoda Enyaq i.V.

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


51,7

58,3

77,1

77.1

77,1

148

180

204

265

306

340

390

510

460

460

33.800

Cupra Tavascan

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


77

306

420

ca. 48.000

Porsche Macan elektro

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


k.A.

k.A.

k.A.

ca. 60.000

 

Die Elektromobilität steckt noch in den Anfängen und dies wird auch im aktuell äußerst dünnen Angebot deutlich. In der Mittelklasse bzw. Oberen Mittelklasse hat der VW-Konzern zurzeit gerade einmal vier Konkurrenten. Aber die haben es in sich. Auch der große Favorit der neue Tesla Model Y ist darunter.

Ford Mustang Mach-E

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


99,8

285

610

46.900

Mercedes EQC

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


80

408

471

69.484

Jaguar i-Pace

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


90

90

320

400

470

470

75.351

Tesla Modell Y

Lithium-Ionen

(kWh)

Leistung
(PS)

Reichweite

(km)

Grundpreis

(€)


75

450

505

58.620

 


 

 






 


AUTOMOBILMARKT

DEUTSCHLAND

www.automobilmarktdeutschland.de



Inhaber und Autor 

Dipl. Oec. GERALD BALSER

St. Pete, FL, Oktober 2016

 






Über 745.000 Aufrufe!!!





VW-Mitarbeiter 

Gerald Balser 

IAA Frankfurt 1973



   25. Februar 2021

Das Automobil als Seismograph einer freiheitlichen Demokratie?



10. Januar 2021

Der VW Golf darf nicht sterben.



5. Januar 2021

Sollte man sich heute noch einen neuen Verbrenner kaufen?




2. Januar 2021

Die SUV-Offensive des VW-Konzerns



1. Januar 2021

VZ vs. R.

Wie bitte?

 


28. Dezember 2020

SEAT – Vom Sorgenkind zum Leistungsträger



26. Dezember 2020

Der neue VW Golf: GTI oder GTE oder GTD?



9. Dezember 2020

Digitales Auto - Warum immer noch so viele Autounfälle, Verkehrstote und Verletzte?



7. Dezember 2020

SUV – Das weltweit größte Marktsegment mit Zuwachsraten



5. Dezember 2020

VW ID4 vs. VW Tiguan eHybrid

 


2. Dezember 2020

VW Golf 8 – der beste Golf, den es je gab, aber?



30. November 2020

Wozu eigentlich noch Hybrid?



29. November 2020

VW auf dem Weg zur E-No.1?























 













 




 

















 



 



 



 

















 












 



 



 











 







 


 

















 



 


 





































































E-Mail
Anruf