Aufrufe

seit 15. 09.16

 

 



VW e-up!: Wieder bestellbar!

Gerald Balser, 5. Februar 2022

Foto-Quelle: VW AG


Im Dezember letzten Jahres war der VW up! das beliebteste Auto auf dem deutschen Markt. Die elketrische Version erlebte wegen der Umweltprämie einen regelrechten Nachfrage-Boom. Die Produktion kam plötzlich nicht mehr nach. Wegen der überlangen Lieferfristen galt der e-up! als ausverkauft. Da ein vollelektrischer Nachfolger, der ID.1, bereits in Sichtnähe war, wurde der e-up! Ende 2020 aus dem Programm genommen. Die im Jahr 2021 verkauften Autos stammten allesamt aus dem Bestand.


VW e-up!


Die Entscheidung zum Produktionsstopp will VW revidieren. Eigentlich nachvollziehbar, denn VW braucht in der unteren Klasse unbedingt ein Angebot und zwar jetzt. Der Kunde will nicht länger warten und wandert zur Konkurrenz ab.


Mitte Februar kann der e-up! wieder bestellt werden und zwar als "e-up! Style Plus" mit frischen Farben und einem neuen, serienmäßig umfangreichen Ausstattungs-Paket.


VW e-up!

 

Die ungebremste Nachfrage hat VW selbst überrascht, denn der e-up! ist kein neuentwickeltes E-Auto, sondern lediglich ein umgebauter Verbrenner. Die Entscheidung zu einer erneuten Produktion ist dennoch richtig, denn der VW e-up! ist keinesfalls von gestern. Dessen Konzept stimmt auch noch heute. Der VW e-up! ist ein kleiner, wendiger Stadtflitzer mit der beachtlichen Reichweite von fast 300 km. Sein kleiner Akku (32,2 kWh) spart Gewicht, ist schnell aufgeladen und erlaubt ein spritziges Fahren (83-PS-Elektromotor) auch außerhalb der Stadt. Der innen gar nicht kleine e-up! ist zwar ein typischer Zweitwagen, aber aufgrund der möglichen CCS-Gleichstrom-Schnellladung (bei 40 kWh = 1:00 h) auch für längere Strecken geeignet. An der heimischen Wallbox benötigt man zum Laden zwar 5 Stunden (11 kWh), die dürfte aber bei einem Preis von 0,30 Euro für die kW-Stunde Haushaltsstrom immer die bessere Wahl sein.


VW e-up!


Klein- bzw. Kleinstwagen sind eigentlich die idealen E-Autos, wenn nicht der kostspielige Akku wäre, der diese Autos unverhältnismäßig verteuert. Ein sparsam ausgestattetes Grundmodell anzubieten, macht daher für den Hersteller keinen Sinn. VW nutzt die große Nachfrage und hat anscheinend den Mut, sich auf nur ein einziges, nahezu komplett ausgestattetes Top-Modell, den Style "Plus“, zu beschränken. Die deutliche Ausstattungserweiterung des ursprünglichen Spitzenmodells „Style“ lässt sich VW sicherlich bezahlen. Wahrscheinlich erhöht sich der Listenpreis für den Style "Plus“ von 22.420 Euro auf ca. 26.500 Euro. Dies wäre sicherlich viel Geld für ein so kleines Auto. Ganz so viel müsste der Käufer aber nicht bezahlen. Durch die Umweltprämie in Höhe von 9.570 Euro würde sich der endgültige Preis auf nur noch ca. 16.930 Euro reduzieren und somit wäre der e-up! wieder bezahlbar.





 


 


 

AUTOMOBILMARKT

DEUTSCHLAND

www.automobilmarktdeutschland.de



Inhaber und Autor 

Dipl. Oec. GERALD BALSER


 

 St. Pete, FL.

Oktober 216

 

                   


Über 

1.095.000

Aufrufe!!!



ACHTUNG!!!

Neue Gliederung. Noch Informativer, noch aktueller.




VW-Mitarbeiter 

Gerald Balser 

 IAA Frankfurt 1973


 Zentrale Marketingplanung

Wolfsburg 1974





21. August 2022

VW Polo und Golf im Sinkflug – Wann kommt das Aus?

Bildquelle: VW AG



16. August 2022

Handwerk: Opfer des Schulsystems



8. August 2022

Hat der Verbrenner mit E-Fuel eine Zukunftschance?

Quelle: Porsche AG



4. August 2022

Der Lotze geht von Bord!

Quelle: VW AG



3. August 2022
VW - Nokia der Autobauer?



7. Juli 2022

Erste Akku-Fabrik von VW



30. Mai 2022
Nomen est Omen



29. April 2022
VW ist nicht Tesla



17. April 2022

Gedanken zu Ostern



14. April 2022

Blaumann und ewig schmutzige Hände




3. April 2020

Tesla Model 3 ab sofort 7.000 € teurer

Quelle: Tesla




7. Februar 2020

E-Auto ohne Wallbox?

Quelle: VW AG




5. Februar 2022

VW e-up!:

Wieder bestellbar!

Quelle: VW AG



4. Februar 2022

Der VW-Konzern wird immer sportlicher.



3. Januar 2022

Nun haben wir den Salat!




 Januar 2022

50 ist bei VW ein gefährliches Alter

Quelle: VW AG




8. Dezember 2021

VW ist nicht Tesla

Quelle: VW AG




20. November 2021

Turbulenzen ums Auto

Quelle: VW AG



7. November 2021

Prof. Dr. Carl H. Hahn bekommt den Heritage Hall of Fame Award

Quelle: VW AG



31. Oktober 2021

Auto und 

 Verkehrswende




25. Oktober 2021

In die Falle gelockt!




21. Oktober 2021

Wann kommt der E-Volkswagen?

Quelle: VW AG

 

:                        :                                                      



15. Oktober 2021

Autostandort Deutschland

Quelle: VW AG



14. Oktober 2021

VW und die 

IG-Metall

 

 

 

 

:               

12. OKTOBER 2021 

Vorsicht bei der Automiete im Ausland!



5. Oktober 2021

 Renault und  Atomstrom

Quelle: Renault Deutschland AG



2. Oktober 2021

VW-Weltauto ID.4 vs. Koreas Hyundai Ioniq 5

Quelle: VW AG

 

Quellen: VW AG, Hyundai Motor Deutschland GmbH




28. Sept. 2021

Kampf in der 

E-Mittelklasse!

Quelle: Tesla Motors



24. Sept. 2021

Nur noch kurz die Welt retten!




29. August 2021

Der neue Crossover 

VW Taigo

Taigo1
Taigo1

Quelle: VW AG



10. Juli 2021

Kann das E-Auto das Weltklima retten?




1. Juli 2021

Prof. Dr. Carl Hahn wird heute 95 Jahre alt.

Quelle: privat



26. Juni 2021

Deutschland auf dem Weg zur Elektrifizierung

Quelle: VW AG



14. Juni 2021

Wie elektrisch ist VW?

Quelle: VW AG




9. Juni 2021

Hat der Verbrenner noch eine Zukunft?

Quelle:VW AG




6. Juni 2021

Fahrradland Deutschland?

Quelle: privat




25. Mai 2021

Der neue VW Tiguan ist elektrisch

Quelle: VW AG


 


    3. Mai 2021

Fiat 500: Kult wird elektrisch

Quelle: FCA GERMANY AG, Deutschland




    1. Mai 2021

Was gibt es Neues in 2021?

Quelle: Audi AG



   25. Februar 2021

Das Automobil als Seismograph einer freiheitlichen Demokratie?



10. Januar 2021

Der VW Golf darf nicht sterben

Quelle: VW AG



5. Januar 2021

Sollte man sich heute noch einen neuen Verbrenner kaufen?




2. Januar 2021

Die SUV-Offensive des VW-Konzerns



1. Januar 2021

VZ vs. R.

Wie bitte?

 


28. Dezember 2020

SEAT – Vom Sorgenkind zum Leistungsträger



26. Dezember 2020

Der neue VW Golf: GTI oder GTE oder GTD?



9. Dezember 2020

Digitales Auto - Warum immer noch so viele Autounfälle, Verkehrstote und Verletzte?



7. Dezember 2020

SUV – Das weltweit größte Marktsegment mit Zuwachsraten



5. Dezember 2020

VW ID4 vs. VW Tiguan eHybrid

 


2. Dezember 2020

VW Golf 8 – der beste Golf, den es je gab, aber?



30. November 2020

Wozu eigentlich noch Hybrid?



29. November 2020

VW auf dem Weg zur E-No.1?























 













 




 

















 



 



 



 

















 












 



 



 











 







 


 

















 



 


 





































































E-Mail
Anruf
Infos